Startseite
Gruppenangebote
Berichte und Fotos
Jahresübersicht
Vereinsgarten
Vereinsinformationen
Adressen
Externe Links

CVJM

 

Seifenkistenrennen 2013

Fast schon traditionell fand am 3. Oktober zum 4. Mal das Seifenkistenrennen im Gewann Fahrnet statt. Ca. 400 m betrug die Streckenlänge, die das fahrerische Können der Nachwuchs- und Profi-Rennfahrer herausforderte. Eine Strecke mit den vielleicht noch bekannten Schikanen aus den bisherigen Rennen: Porsche- und DRK- Kurven sowie der anschließenden S-Kurve oder dem Nirvana. Mit 29 Fahrern und 12 Fahrerinnen zwischen 9 und 14 Jahren und 21 Seifenkisten war wieder für eine spannende Rennatmosphäre gesorgt, zumal auch ein leichter Ostwind, der teilweise auch böig auffrischte, den Fahrern ins Gesicht blies.

Nach den letzten Aufbaumaßnahmen kamen die Teilnehmer zur Anmeldung und Kistenabnahme, bevor die Strecke begangen wurde. Das Gottesdienst- Team sorgte dann für einen erfrischenden Auftakt unter dem Motto: Das Ziel vor Augen und den Wettstreit zu gewinnen. Holger Schuster sorgte in seiner Predigt dafür, dass auch die Zuschauer und Gäste einbezogen waren. Jeder spürte, dass es sich lohnt, das Leben mit Jesus zu führen.

Nun waren alle gespannt, ob die Probefahrt noch dazu diente, die Strecke kennen zu lernen, oder ob die Fahrer schon ihr fahrerisches Können zeigen wollten. Bei den anschließenden 2 Wertungsläufen kamen dann folgende Reihenfolgen zustande:

Hartgummiklasse Nachwuchs (9-12- Jährige):
Lukas Giek aus Möglingen mit einer Gesamtzeit von 75,93 sec.
Lars Fischer aus Walddorfhäslach mit 77,57 sec.
Silas Widmaier aus Perouse mit 79,81 sec.

Hargummiklasse Profi (13-15 Jährige):
Micha Morlok, Weissach, mit 77,17 sec.
Jonathan Mann, Weissach, mit 77,93 sec.
Silas Aufrecht, Weissach, mit 78,15 sec.

Luftreifenklasse Nachwuchs:
Moritz Brandner aus Walddorfhäslach mit 71,89 sec.
Marcella Knorpp, Weissach, mit 71,95 sec.
Miro Geiger aus Walddorfhäslach mit 71,95 sec.

Luftreifenklasse Profi:
Nicolas Hoffmann, Weissach, mit 70,36 sec.
Johanna Maier aus Baltmannsweiler mit 71,66 sec.
Deborah Bader, Weissach, mit 76,34 sec.

Auch im Veteranenrennen wollten die etwas älteren Fahrerinnen und Fahrer es wissen, ob sie mit den Kindern noch mithalten können. Frieder Hoffmann holte sich mit 34,48 sec. auch den Streckenrekord an diesem Tag. Wen wundert´s, wurde doch bei den Veteranen kein Gewichtslimit geprüft.
Am Schluss erhielten jeweils die ersten drei einen Pokal und alle Nachwuchs- und Profi- Fahrer neben einer Urkunde auch einen der vielen Sachpreise.
Mit rund 100 Mitarbeitern wurde auch dieses Mal für ein gutes Gelingen des Tages und für das leibliche Wohl gesorgt. Das Rennen musste nicht wegen Regen abgesagt oder abgebrochen werden. Gott sei Dank, dass es auch zu keinem Unfall kam.

Rund 100 Helfer waren wieder im Einsatz: beim Gottesdienst, in der Rennleitung, als Streckenposten und Moderator, bei der Zeitmessung und Technik, dem Sanitätsdienst, sowie bei der Verpflegung und dem Rahmenprogramm für die Kinder. Selbst die Kleinkinder kamen auf ihre Kosten: sie konnten auf Quad’s ihre eigenen Rennrunden drehen, auf der Hüpfburg sich austoben, oder am Seil gesichert beim Kistenstapeln in die Höhe klettern. Vor und hinter der Kulisse waren so viele Helfer, Unterstützer, Sponsoren und Beter am Werk, ganz herzlichen Dank an alle!
Ganz herzlichen Dank aber an unseren Herrn Jesus Christus, der seine Hand schützend und segnend über uns gehalten hat.

Offizielle Ergebnisliste

[Zurück zur Berichtübersicht]

Vereinsgarten
Zurück zur Startseite